Buchpräsentationen - Die ganze Fülle deines Lebens

Lesung Sylvester Walch

Lesung und Erfahrungsübung mit Dr. Sylvester Walch

Die ganze Fülle deines Lebens
Ein spiritueller Begleiter zu den Kräften der Seele

Stuttgart:       8.2.2018 um 19.00, Hospitalhof, Büchsenstr.33. Weitere Infos hier!

Offenburg:      Achtung Termin wurde verlegt und wird Anfang Dezember bekannt gegeben, Lebenswege

                      Veranstaltungsort: Mensa am Schulzentrum Nordwest, Vogesenstr. 14
                   


Holotropes Atmen - Integration von Psychotherapie und Spiritualität

Berlin:                           Sigmund Freud Universität       Mi  17. Januar 2018         um 18.30 Uhr
                                     Columbiadamm 10, Turm 9, 12101 Berlin

Holotropes Atmen – Integration von Psychotherapie und Spiritualität
Heilung und Öffnung durch veränderte Bewusstseinszustände

Das holotrope Atmen ist eine Methode der Transpersonalen Psychologie und Psychotherapie, die das außergewöhnliche Potenzial erweiterter Bewusstseinszustände aktiviert. Mittels beschleunigter Atmung, evokativer Musik und prozessorientierter Körperarbeit wird ein Prozess intensiver Selbsterforschung in Gang gesetzt, der zu nachhaltigen therapeutischen Effekten führt. Demgemäß werden im Praktizierenden Selbstheilungskräfte mobilisiert, einengende Lebensmuster aufgelöst und brachliegende Fähigkeiten wachgerufen. Lebensgeschichtliche Themen einschließlich vorgeburtlicher Erfahrungen und transpersonaler Einflussfaktoren werden in diesen Sitzungen aktualisiert und für spirituelle Einsichten fruchtbar gemacht. Die heilswirksame Integration seelischer und spiritueller Prozesse stärkt das Vertrauen in die innere Weisheit und befähigt dazu, den Herausforderungen des Lebens offener, mutiger und gelassener zu begegnen.

Flyer zum Vortrag - PDF


Die transpersonale Dimension des Sterbens

Wien:            Do 26. April 2018 um 19.00 Uhr, SFU, Freudplatz 1, A-1020 Wien.
                     Weitere Infos hier!

Die transpersonale Dimension des Sterbens

Leben vollzieht sich als ein Prozess beständigen Werdens und Vergehens. Die Anerkennung des Sterbens ist notwendige Voraussetzung für ein sinnerfülltes und glückliches Dasein. Für die transpersonale Psychologie ist das nicht nur ein physisches, sondern auch ein spirituelles Geschehen, das uns lebenslang begleitet und herausfordert. Erst der Mut zum Loslassen befähigt uns, zu erkennen, wer wir wirklich sind und wie wichtig es ist, das Abenteuer der Verwandlung des Ego zu wagen und sich von der inneren Weisheit leiten zu lassen, um dadurch die Liebe zum Leben zu vertiefen.